Duftstoffe in Wasch- und Reinigungsmitteln

Home » Duftstoffe in Wasch- und Reinigungsmitteln

Duftstoffe in Wasch- und Reinigungsmitteln

Viele Duftstoffe stehen seit langem in Verdacht, dass sie Allergien auslösen.

Laut EU-Detergenzienverordnung 648/2004 EG müssen nun Duftstoffe, die ein besonders hohes Allergiepotenzial haben, auf Wasch- und Reinigungsmittel ab einer Konzentration von 0,01 Prozent mit Namen angegeben werden.

Folgende 26 Duftstoffe stehen zur Zeit auf der Allergie-Liste:

Alpha-Isomethyl-ionone
Amyl cinnamal
Amylcinnamylalkohol
Anise alcohol
Baummoseextrakt (Evernia furfuracea extract)
Benzyl alcohol
Benzyl benzoate
Benzyl cinnamate
Butylphenyl methylpropional
Benzyl salicylate
Cinnamal
Cinnamyl alcohol
Citral
Citronellol
Coumarin
Eichenmoosextrakt (Evernia prunastri extract)
Eugenol
Farnesol
Geraniol
Hexyl cinnamal
Hydroxycitronellal
Hydroxyisohexyl-3-cyclohexene-carboxaldehyde
Isoeugenol
Limonene
Linalool
Methyl-2-octynoate

Eine aktuelle Liste der Duftstoffe, die bedenklich sind und Allergien auslösen und weitere Informationen bekommen Sie beim
Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V.

Falls Sie eine akute allergische Reaktion haben und diese auf ein Wasch- oder Reinigungsmittel zurückzuführen sein könnte, kontaktieren Sie am besten Ihren Arzt.
Der Arzt ist berechtigt die genauen Inhaltsstoffe und Duftstoffe der verwendeten Wasch- oder Reinigungsmittel von der Bundesanstalt für Risikobewertung anzufordern und kann auf dieser Grundlage gezielte Allergietests durchführen.

2018-10-30T15:19:22+00:00Februar 10th, 2016|Tipps|