Gartenpflege im Juli!

Home » Gartenpflege im Juli!

Gartenpflege im Juli!

Sie sind Hobbygärtner?

Dann haben wir hier ein paar wertvolle Tipps wie Sie Ihren Garten im Juli pflegen und auf welche Gartenarbeiten in der Sommerzeit Sie nicht verzichten sollten.

Mulchen

Waldpflanzen wie zum Beispiel Himbeeren brauchen einen humusreichen, gleichmäßig feuchten und kühlen Boden. Deshalb sollten Sie Ihre Beete jetzt mit Mulchen vor dem Austrocknen schützen. Als Mulchmaterial eignet sich gehäckselter Strauchschnitt gemischt mit angetrocknetem Rasenschnitt sehr gut. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie nach der Ernte die Beerensträucher nicht mehr so oft gießen müssen.

Rasenschnitt richtig kompostieren

Damit Rasenschnitt nicht fault und beginnt unangenehm zu riechen, sollten Sie das Schnittgut mit Ästen und Zweigen mischen. Zerkleinern Sie zuvor die Äste und Zweige mit einem Häcksler, um die Durchlüftung zu fördern. Der stickstoffreiche Rasenschnitt beschleunigt sogar die Zersetzung der Holzreste. Lagern Sie daher Strauchschnitt bis zur Mähsaison immer griffbereit neben dem Kompost.

Düngen für vollere Blüten

Zwiebel- und Knollenpflanzen brauchen genügend Nährstoffe, da ihre Vegetationszeit relativ kurz ist. Damit sie schöne volle Blüten bekommen, sollten Sie daher Gladiolen, Dahlien und andere sommerblühende Zwiebel- und Knollenpflanzen am besten im Juli mit einem schnell wirkenden mineralischen Volldünger düngen. Auch Rosen sollten im Juli ein letztes Mal gedüngt werden, damit die Zweige Zeit haben, vor dem Winter auszureifen.

Bodendecker zurückschneiden

Wenn Sie im Frühling Cotoneaster, Efeu, Johanniskraut oder andere Bodendecker frisch gepflanzt haben, sollten Sie diese spätestens im Juli kräftig zurückschneiden. So verzweigen sich die Triebe besser und bilden schneller einen dichten Teppich, durch den kaum noch Unkraut durchkommt.

Rasenpflege

Lassen Sie den Rasen im Hochsommer etwas länger als 5cm wachsen. Er beschattet sich dadurch selber und braucht deutlich weniger zusätzliches Wasser. Reine Zierrasenflächen ohne Belastung sollten nun zum zweiten Mal gedüngt werden, wenn die erste Düngung im Frühjahr erfolgt ist.
Belasteter Rasen oder im Schatten von Bäumen wachsende Gräser benötigen mindestens eine dreimalige Düngung im Jahr, da die Bäume dem Boden ebenfalls Nährstoffe entziehen. Mögliche Zeitpunkte dafür sind April, Juni und August.

Gerne beraten wir Sie zu Ihrer Gartenpflege.

Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter 06841 – 61266.

Wir wünschen Ihnen einen schönen und grünen Sommer!

2017-02-09T09:35:33+00:00Juli 14th, 2016|Tipps|